Ganz aktuell:

Das Buch ist 2020 beim renommierten Pädagogik-Fachverlag Schneider Verlag Hohengehren erschienen und unter der ISBN: 978-3-8340-2072-7 im Handel erhältlich.
Wie zu sehen ist, beschäftige ich mich gern auch mit anderen Dingen;), aber es bleibt dabei:

 

Saxofon spielen macht Spaß!  

Seit vielen Jahrzehnten Musiker,  habe ich zum 1.8.21 meine fast 40jährige Arbeit als Musiklehrer beendet (irgendwann muss auch mal Schluss sein) und genieße meine zusätzliche Freizeit.

Mir war und ist es immer noch sehr wichtig, meine Zuhörer zu unterhalten.

Meine ehemaligen Schüler werden das bestätigen :).
Die Kunst das Publikum zum Zuhören zu bewegen und Spaß und Gefühle zu vermitteln, dieser Anspruch  ist für mich Bekenntnis und Ansporn zugleich.

Meine musikalische Geschichte:
- Knabenchor Hannover 

- Klarinettenunterricht bei Heinz Both (Jugendband Hannover)    

- Rock-, Jazz- und Tanzmusiker (u.a. Caligari 1979-1981 mit Volker Griepenstroh und Udo Dahmen)

- Lehramtsstudium für Grund- und Hauptschule, Musik und Deutsch, 

- Saxofonunterricht u.a. bei Lothar Krist 

- Gastmusiker u.a. bei der Radiophilharmonie Hannover, James Steiner Band
- Autor Verlag "modernes lernen"

 

Aktuell spiele ich in folgenden Bands:

STREET LIFE - seit 1998 gibt es diese Band.                                          www.streetlife.info
Wir haben u.a. beim Fußball-WM Finale 2006 in Berlin gespielt. 

HANNOVER BIG BAND                                                                              www.hannoverbigband.de
unter der Leitung von Lothar Krist.
Seit ich 1988, ein Jahr nach der Gründung dazugekommen bin, waren die vielen außergewöhnlichen Projekte und besonders die Zusammenarbeit mit herausragenden Künstlern wichtige Stationen in meinen "Musikerleben". Ein Highlight war z.B. das Konzert mit Irvin Mayfield (New Orleans) und dem  begnadeten Saxofonisten Ricardo Pascal zum 50sten des Jazz-Clubs Hannover im NDR am 27.8.2016.

Die "kleinste" Band heißt J´ESPACE

Hier habe ich das besondere Vergnügen mit den hervorragenden Pianisten Andy Mokrus zu spielen. 

 

Inzwischen habe ich meine Musikertätigkeit - hauptsächlich wegen Corona - stark reduziert. Sogar die meisten spannenden Projekte fallen weg. 

Dafür widme ich mich zusammen mit meiner Frau meiner anderen Passion - der deutschen Sprache, genauer der Rechtschreibung (s.o.). Näheres: www.silbensofa.de 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Andreas